Name:

Poldi

Alter *26.07.2015
wartet seit ... 26.01.2017
Größe ca. 35 cm 
Geschlecht männlich
Rasse Mischling
Herkunftsland Spanien (Asoka/Alicante)
Aufenthaltsort 65760 Eschborn
Farbe beige, weiße Brust 
Charakter/Temperament noch etwas schüchtern mit Menschen, es braucht seine Zeit bis er sich nähert. 
Familientauglich ja
Verträglichkeit ja, mit beiden Geschlechtern
Katzenverträglich ja 
Kastriert ja
stubenrein ja
Krankheiten/Handicaps keine bekannt
Auf MMK getestet neg. getestet 
Video von Poldi https://youtu.be/LGVimvRaiAk
Schutzgebühr 390,00€ (kastriert)
Kontakt tierhilfe-anubis@cananyeni.de
Beschreibung
 
Poldi ist einer von 57  Hunden, die zusammen mit ihrer angeblichen Besitzerin von einem Transporteur auf einem Feld ausgesetzt wurden. Keiner der Hunde hatte ein Halsband oder einen Chip, sahen aber alle wohl genährt und sauber aus. Sie liefen alle dieser Frau hinter her und schienen an sie gewöhnt zu sein. Alle Hunde wurden untergebracht und die Frau verschwand später mit dem Transporteur, einer Frau, und wird von der Polizei gesucht.  Alle Hunde waren anscheinend gewöhnt zusammen in einer Meute herum zu laufen, es gab keine Streitigkeiten, obwohl keiner kastriert war, manche hatten sich wohl untereinander vermehrt.
 

Welche Rassen in dem kleinen Mischling stecken, ist nicht bekannt. Poldi ist noch recht schüchtern und ängstlich dem Menschen gegenüber.  Wenn man ihn aber erstmal im Arm hat, fasst er vertrauen und ist sehr lieb. 

Poldi muss ein Familienleben erst noch kennenlernen. Es wäre schön, wenn man ihm diese Chance gibt.  

Für Poldi suchen wir eine liebe Familie, gerne mit größeren Kindern, die viel Zeit mit ihm verbringen und mit ihm was unternehmen möchten. Zu seinen Artgenossen verhält sich Poldi sehr sozial, so dass er auch als Zweithund geeignet wäre und auch mit Katzen kommt Poldi sehr gut klar. 

Über einen ausbruchsicheren Garten zum Toben und Spielen oder einfach mal in der Sonne dösen, würde sich Poldi sicher freuen. 

Poldi wird geimpft, gechipt und kastriert vermittelt.

01.11. Update der Pflegestelle:

Poldi hat mittlerweile eine tolle Beziehung zu mir aufbauen können. 

Er ist sehr menschenbezogen und genießt gleichermaßen die Ruhe und Aufmerksamkeit. J Spielen ist gar nicht sein Ding, aber Hasen und Vögel hat er zum jagen gern. Dann braucht er eine konsequente Führung die ihn zum weiterlaufen animiert.  Allgemein braucht Poldi noch etwas Erziehung.

Poldi hatte ebenso keine Probleme mit Autofahren oder mit dem alleine bleiben. Die Freude ist riesig wenn endlich der Zweibeiner wieder da ist. Die Wohnung verwüstet oder die Nachbarn belästigt hat er noch nie.

Am Gewicht und am Gehorsam trainieren wir fleißig und erleben gemeinsam einige Fortschritte! 

Poldi ist sehr genügsam und viiiiel am schlafen. Draußen bei 'Jagdbeute' mal aufmerksam und aufgeregter aber kein Jungspund. Die abendliche Gassi-Runde ist immer eher gediegen. 

Bei Hundebegegnungen entscheidet er nach Sympathie. Manche begrüßt er schwanzwedelnd manche werden angeknurrt. Hier ist er aber gut händelbar und reagiert gut auf seinen Menschen.

Für Poldi würde sich ein fittes älteres Paar oder auch alleinstehende Person eignen die Gesellschaft braucht.

Kleine Kinder sind ok aber sind ihm eigentlich zu hektisch. Dann verzieht er sich auf seinen Platz und erträgt es abwartend. Zu viel Trubel ist nicht sein Ding. Auch die Rolle als Einzelprinz würde ihm zusagen. ;)

 

Poldi ist nun bei Claudia G.  auf Pflegeplatz in Eschborn. Er kann bei Interesse sehr gerne besucht werden.

 

 

 

powered by Beepworld