Name:

Brujo

Alter *01.06.2015
wartet seit ... 01.07.2017
Größe ca. 50 cm
Geschlecht männlich
Rasse Mischling 
Herkunftsland Spanien
Aufenthaltsort Asoka/Castalla
Farbe beige
Charakter/Temperament ist eher gerne für sich und schnüffelt  gerne herum - wenn man sich mit ihm befasst ist er sehr sehr lieb und dankbar für jede Zuwendung - etwas eifersüchtig, will einen dann für sich haben, ist dominant beim Fressen
Familientauglich ja
Verträglichkeit ja, mit beiden Geschlechtern - Rüden sollten nicht dominant sein
Katzenverträglich nicht bekannt 
Kastriert ja
stubenrein nicht bekannt
Krankheiten/Handicaps keine bekannt
Auf MMK getestet wird vor der Ausreise gemacht
Video von Brujo https://youtu.be/5xjxTWrxQ8U
Schutzgebühr 390,00€ (kastriert) 
Kontakt  tierhilfe-anubis@cananyeni.de

Beschreibung

 
Bruno konnte zum Glück aus einer schlechten Haltung befreit werden. Er lebte bislang nur angekettet und das Halsband war so eng, dass es  schon eine blutende Wunde am Hals hinterlassen hatte.  Was für ein trauriger Start ins Leben. 
 
 
Nun befindet sich Bruno im Tierheim Asoka in Castalla und blüht richtig auf. Er liebt seinen Auslauf und das rumschnüffeln bei den täglichen Ausflügen.  Er braucht die Aufmerksamkeit des Menschen nicht, weil er es sicherlich bislang auch gar nicht gewohnt war. Wenn man ihm aber Zuwendung schenkt, dann genießt er es und mag es am liebsten wenn man ihn am Bauch krault. :-) Er zeigt sich aber auch eifersüchtig, wenn sich dann ein anderer Hund nähert und  beim Fressen ist er ebenfalls eher dominant.  Ihm hat so viel gefehlt, dass ihm das Teilen derzeit einfach noch schwer fällt. Brujo befindet sich momentan mit 3 Weibchen und einem Rüden im Zwinger. Die Helfer stellen  ihnen einfach genügend Näpfe hin und so gibt es keine Streitereien unter ihnen. 
 
 
Für Brujo suchen wir eine liebe Familie, die ihm die  Zuwendung und Zeit schenken kann, die ihm bislang so gefehlt hat. Sie sollte ihm aber auch den nötigen Halt geben können, damit er sich nun endlich sicher fühlen und Vertrauen aufbauen kann.  Dann wird sich seine Eifersucht auch sicher noch legen.  Liebe Kinder sind in der Familie natürlich ebenfalls herzlich willkommen. Als Zweithund wäre Brujo durchaus geeignet. Es sollte dann aber eher eine Hündin oder ein nicht dominanter Rüde sein. 

Der Besuch einer Hundeschule wäre für Brujo sinnvoll. So kann er weiter Kontakt zu seinen Artgenossen haben und auch mehr Zutrauen fassen. 

Ein ausbruchsicherer Garten zum Toben und Spielen wäre wünschenswert, ist aber kein Muss. 

Brujo wird  geimpft, gechipt und entwurmt vermittelt.

 

 


powered by Beepworld