Name:

Alma
Alter  
wartet seit ... 2013
Größe groß
Geschlecht weiblich
Rasse Galga
Herkunftsland Spanien //A.D.A.M. Protectora (Vicky) // Alicante
Aufenthaltsort Mülheim an der Ruhr
Farbe schwarz gestromt
Charakter/Temperament  
Familientauglich da gehen wir fest von aus
Verträglichkeit ja - auch da gehen wir ganz sicher von aus
Katzen verträglich ja
Kastriert ja
stubenrein vermutlich nicht
Krankheiten/Handicaps  
Paten gesucht JA!!
Auf MMK getestet  
Kontakt alexandra.stoll@gmx.net oder Rosi piepselotta@web.de
Video  
Schutzgebühr 320,00€ (kastriert)
Beschreibung

Alma wurde auf der Schnellstrasse von einem Auto überrollt und einfach dort liegen gelassen...der Tierarzt vermutet, dass sie mindestens zwei tage dort gelegen haben muss. Sie war völig unterkühlt und ausgetrocknet...

Ihre Hüfte ist gebrochen und sie hat noch einen Bänderriss...auch zeigte das Röntgenbild noch viele Schrottkugeln, welche in ihrem Körper stecken.

bei der ersten OP wurde Alma bereits das Hüftgelenk entfernt, um die Hüfte wieder einigermaßen zu richten. Nun benötigt sie noch eine weitere OP, wo künstliche Bänder implantiert werden müssen, damit Alma irgendwann wieder einmal einigermaßen laufen kann.

Derweil sind schon ein Haufen an Kosten angefallen und jede noch so kleine finanzielle Hilfe wird gebraucht.

update - Ende November:

Auch Almas Bein wurde derweil operiert und mit künstlichen Bändern neu fixiert.

Wir hoffen, dass alles klappt und sie dann Ende Dezember nach Deutschland auf ihre Pflegestelle reisen kann!

Update 13.03.2014:

Die liebe Alma ist jetzt seit dem 25.12.13 hier bei uns auf PS. Sie ist ein ausgesprochen freundlicher Hund, die sich sofort prima mit unsern Galgas Raja und Laura verstanden hat. Auch unsere zahlreichen Miezen sind kein Problem für sie. Alma ist sehr menschenbezogen und hat sich das Pflegfrauchen Rosi als Bezugsperson ausgesucht.
Hier in Deutschland wurde sie von einer Chirurgin der Tierklinik Kaiserberg nochmal nachoperiert. Aus dem Knie wurden Implantate entfernt, ein künstliches Band, das sich gelöst hatte, wurde ebenfalls entfernt. Während der OP sah man, das der Oberschenkelknochen mit dem Hüftknochen verwachsen war, die Verwachsungen wurden gelöst. Jetzt gibt es erstmal keine Verbindung des Beins mit der Hüfte mehr und das Bein wirkt sehr instabil.
Mit der Zeit und viel Physiotherapie wird sich dazwischen Bindegewebe bilden, das dem Ganzen Festigkeit verleiht.
 
Alma benutzt aber ihr Bein tapfer und läuft so in ihrer eigenen Gangart. Glatte Böden und Treppen sind ihr unheimlich, da gerät sie sofort ins Stolpern! Wahrscheinlich wird sie nie wieder wie ein gesunder Galgo flitzen können, aber Hauptsache, sie kann schmerzfrei laufen. Sie hat sehr viel Lebensfreude und einen eisernen Lebenswillen, sonst hätte sie diesen Unfall in Spanien nie überleben können.
Für uns ist sie, trotz ihrer Behinderung, ein wunderschöner, lebensfroher Hund, der es verdient, keine Kosten und Mühe zu scheuen, ihr das Leben so angenehm wie möglich zu gestalten.
 
Alma ist in Mülheim an der Ruhr auf einem Pflegeplatz und kann bei Interesse sehr gerne besucht werden!

 

 

 


powered by Beepworld