Name
Valeria
Alter 10.06.2017
Geschlecht männlich
Rasse Thai-Siam-Mix
Herkunftsland Spanien (Asoka)
Aufenthaltsort Orihuela
Farbe tabby point
Charakter/Temperament Valeria ist ein armer Tropf, er hat nur Angst und ist noch total scheu, ein ganz lieber Charakter, sehr sozial
warten seit 05.09.2017
Familientauglich noch nicht
Verträglichkeit mit anderen Katzen  ja
mit Hunden verträglich eher nicht
kastriert ja
Krankheiten/Handicaps ---
FIV/Leukose getestet beides neg. getestet
Schutzgebühr je 250,00€ (kastriert)
Pflegeplatz ja, sehr dringend sogar
Freigang ja, in verkehrsarmer und katzensicherer Umgebung
Kontakt sybille.rienmueller@t-online.de
Beschreibung

Valeria wurde in einer Hotelküche entdeckt. Es schien, die kleine Katzendame hatte Hunger und war auf der Suche nach etwas Essbarem. Sie war höchstens 3 Monate alt und wir vermuten, dass sie ihre Mama verloren hatte und auf eigene Beine gestellt war. In diesem Alter ist die Katzenmutter meist noch um ihre Katzenkinder besorgt und lässt sie nicht alleine.

Valeria war vollkommen gestresst und sie zitterte vor Angst. Man brachte sie gleich in das Tierheim Orihuela. Aber dort ging ihr Martyrium weiter. All die vielen Katzen in dem Raum und  draußen die Hunde, die vor den Katzenboxen frei umher laufen, machen ihr nur Angst. Auch Silvia und Carolina können sie nicht beruhigen und man wird es auf keinen Fall schaffen, sie im Tierheim zu sozialisieren damit sie Vertrauen aufbauen kann. Sie sitzt einfach nur zusammengekauert in der Ecke und hat nur Angst. Sie ist wirklich ein ganz ganz armes Katzenkind. Dabei hat sie einen total lieben Charakter und ist zu ihren Artgenossen absolut sozial. Wenn eines der Mädels in die Box kommt, versucht sie sich hinter oder unter einer Mieze zu verstecken - sie sucht Schutz. Valeria hat ein gutes Potential, eine ganz tolle und soziale Katze zu werden - aber es braucht Zeit und Geduld.

Wir würden Valeria auf alle Fälle zuerst auf eine Pflegestelle geben, bevor wir sie in eine Familie vermitteln. Außer - es wäre eine erfahren Endstelle, die sich mit scheuen Kätzchen auskennt. Valeria muss lernen, dass der Mensch auch gut sein kann. Daher suchen wir dringend eine erfahrene Pflege - oder Endstelle, die Geduld und Zeit für Valeria aufbringen und sie auf ein schönes Katzenleben vorbereiten kann.

Wir werden Valeria nicht in Einzelhaltung vermitteln. Sie  liebt die Gesellschaft ihrer Artgenossen. Nun hat sie sich unsterblich in Teresa verliebt und sie tut ihr gut. Sie gibt ihr Halt und wir werden die Beiden auch nur zusammen platzieren.

Und, sie soll auch ungehinderten Freigang in ruhiger, verkehrsarmer Umgebung bekommen. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.

Sie wird FIV und Leukose getestet, Schnupfen, Seuche, Leukose und Tollwut geimpft, entwurmt, kastriert und gechipt übergeben.

 

 

 


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld