Namen

 Pepa
Alter  01.10.2016
Geschlecht  weiblich
Rasse  Norweger-Mix
Herkunftsland  Spanien (Ana)
Aufenthaltsort  Oviedo
Farbe  rot
Charakter/Temperament  sehr freundlich, sozial, neugierig, verspielt aber nicht hyperaktiv, total verschmust, menschenbezogen
warten seit  17.02.2017
Familientauglich  ja
mit anderen Katzen verträglich  ja
mit Hunden verträglich  ja
kastriert  ja
Krankheiten/Handicaps  ----
FIV/Leukose getestet  wird noch gemacht
Freigang  ja, in katzensicherer und ruhiger Umgebung
Video von Pepa

https://www.youtube.com/watch?v=8scJACclp-Y&feature=youtu.be

Schutzgebühr  250,00€ (kastriert)
Kontakt

 sybille.rienmueller@t-online.de

Beschreibung

 Pepa kam zusammen mit ihrer Schwester Duna in die Perrera in Oviedo. Sie waren kaum 4 Wochen alt und sie lebten zusammen in einem kleinen Holzkäfig. Sie konnten sich kaum bewegen. Darin saßen sie, bis die Leute von der Perrera mit der Tötung begannen. Ana hörte davon und holte die beiden Mädels gerade noch rechtzeitig raus, sonst wären sie heute nicht mehr am Leben. Ana brachte sie zu sich in das Außengehege, wo sie erst einmal für 4 Wochen in Quarantäne blieben.

Dort konnten sie sich auch erst einmal akklimatisieren, die Geräusche und die Gerüche kennen lernen und vor allem herumlaufen und frische Luft und Sonne tanken.

Als Pepa bei Ana ankam, war sie vollkommen wild. Sie kannte natürlich keine Menschen. In der Tötung gibt man sich nicht mit den Katzen ab. Sie bekommen Fressen und fertig. So kannte Pepa überhaupt keinen Menschenkontakt und sie spuckte wie eine Schlange und knurrte und brummte, wenn Ana sich ihr näherte. Aber schön langsam merkte sie, dass vom Menschen keine Gefahr ausgeht, dass Ana es gut mit ihr meint, dass das Streicheln doch toll ist und so fasste sie mehr und mehr Vertrauen.

Heute ist Pepa wie umgewandelt. Sie lebt nun als freie Katze in Anas toller Umgebung und eigentlich wäre es ein schönes Leben, wenn Pepa nicht zu sehr darunter leiden würde, dass sie zu wenig Nähe mit dem Menschen hat. Sie möchte zu Ana ins Haus, sitzt stundenlang miauend vor dem Fenster und möchte einfach schmusen und kuscheln und ein festes Familienmitglied sein. Es reicht ihr nicht, in Freiheit zu leben. Sie ist auch einfach zu sensibel für ein Leben draußen.

Pepa ist super freundlich, sehr sehr sozial zu anderen Katzen, sehr verschmust, neugierig, überaus clever und sie spielt gerne und sehr sanft mit anderen Katzen. Sie ist zudem eine überaus gute Jägerin und klettert mit Vorliebe auf kleine Bäume.

Pepa wird  auf keinen Fall als Einzelkatze vermittelt und auch nicht als reine Wohnungskatze. Gerne können noch weitere Katzen in ihrem Alter und auch katzenfreundliche Hunde in der neuen Familie sein. Pepa braucht unbedingt Freigang in sicherer Umgebung bekommen. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird

Pepa wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, gechipt, entwurmt  und kastriert abgegeben.

 


powered by Beepworld