Name

 Maggie
Alter  * 25.03.2017
Geschlecht  weiblich
Rasse  EKH
Herkunftsland  Spanien (Asoka)
Aufenthaltsort  Orihuela
Farbe  tricolor
Charakter/Temperament  total süß, sozial mit Mensch und anderen Tieren, total lieb,  liebenswert, verspielt, neugierig, knuddelig und verschmust
wartet seit  26.05.2017
Familientauglich  ja
mit anderen Katzen verträglich  ja
mit Hunden verträglich

 bestimmt

kastriert  noch zu klein
Krankheiten/Handicaps  ----
FIV/Leukose getestet  noch nicht getestet
Freigang  ja
Schutzgebühr  135,00€ (noch nicht kastriert)
Kontakt

 sybille.rienmueller@t-online.de

Beschreibung

Maggie lief ganz alleine auf der Straße entlang. Ein lieber Autofahrer sah sie, hielt an, fing sie ein und brachte sie in das Tierheim Asoka in Orihuela. Das war sicherlich Maggies Lebensretter.

Maggie ist ein super süßes Katzenkind, verschmust, anhänglich und sehr menschenbezogen. Sie liebt es zu spielen aber sie ist nicht übermäßig wild. Auch zu ihren Artgenossen ist sie sehr lieb und sozial. Sie kuschelt gerne mit ihnen und liebt es zusammen mit ihnen im Katzenkorb zu kuscheln. Maggie wäre optimal für eine Familie mit lieben Kindern, denn sie hat keine Angst und Zurückhaltung. Auf katzenfreundliche Hunde sind willkommen.

Maggie hat von Geburt an ein verkürztes Schwänzchen, was sie aber in keiner Weise behindert oder ihr Probleme oder Schmerzen bereitet. Sie kommt wunderbar damit zurecht. Auch springen und klettern kann sie, wie jede andere Katze auch.

Maggie wird nicht als Einzelkätzchen vermittelt. Sie braucht auf alle Fälle ein gleichaltriges Katzenmädel zum spielen. Gerne zu einem bereits in der Familie vorhandenen Katzenkind hinzu oder gerne im Doppelpack mit einem ihrer Katzenfreunde aus der Gruppe.

Maggie wird auch nicht in reine Wohnungshaltung vermittelt. Sie soll auch nach der Kastration und in entsprechendem Alter, ungehinderten Freigang in verkehrsarmer und katzensicherer Umgebung bekommen. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.

Bitte beachten Sie, dass wir unsere Kätzchen nicht vor dem 4. Lebensmonat vermitteln. Wir übergeben keine Katze, die nicht auf FIV und Leukose getestet ist. Dies kann erst ab dem 4. Monat bestimmt werden. Zudem wollen wir, dass sie so lange wie möglich bei ihrer Mutter bleiben können oder aber im Katzenkindergarten, wo sie unter Gleichaltrigen ein gutes Sozialverhalten lernen. Gerne können Reservierungen aber schon zuvor vorgenommen werden.

Maggie ist bei Übergabe FIV und Leukose getestet, Schnupfen, Seuche, Leukose und Tollwut geimpft, entwurmt, gechipt und sollte sie bei der Vermittlung bereits 6 Monate alt sein, auch kastriert.

 


powered by Beepworld