Name

James
Alter * September 2013
Geschlecht männlich
Rasse EKH
Herkunftsland Spanien (Lucia)
Aufenthaltsort Callosa
Farbe weiß mit zwei unterschiedlichen Augenfarben (oddeye)
Charakter/Temperament sehr friedvoll und lieb, super verschmust, anschmiegsam, absolut sozial, ruhig
wartet seit  September 2017
Familientauglich ja
mit anderen Katzen verträglich ja
mit Hunden verträglich

ja

kastriert ja
Krankheiten/Handicaps Epilepsie, taub, Dreibeinchen
FIV/Leukose getestet neg. getestet
Freigang leider nein aber ein katzensicher eingezäunter Garten wäre wunderbar
Videos von James

https://youtu.be/i-9Z1ghOw6M

https://youtu.be/HHqyv95ypRM

https://youtu.be/x9_Mstb30js

Schutzgebühr 185,00€  (kastriert)
Kontakt sybille.rienmueller@t-online.de

Beschreibung

Ich glaube, selten haben wir so eine arme Mieze,  oder sagen wir mal so - die bei so vielen Handicaps "hier" gerufen hat, vorgestellt. Und dennoch ist James ein ganz fröhlicher Katermann. Aber mal von vorne:

James lebte einige Jahre in einer Familie, die auch einen Hund hatte. Eines Tages bekam James seinen ersten Epilepsieanfall. Dieser war so schlimm, dass der Hund dermaßen Angst bekam, dass er James angriff und ihm in seinen  linken Vorderlauf biss. Dieser Biss war so heftig, dass er James Bein so sehr zertrümmerte, dass man es nicht mehr retten konnte -  es musste amputiert werden. Aber damit nicht genug - seine Familie wollte ihn nun, mit diesen Handocaps nicht mehr haben und ließen ihn bei dem Tierarzt zum Einschläfern. Natürlich ließ das Lucia, die dort Tierarzthelferin ist, nicht zu und nahm James mit nach Hause.

Nun ist James wieder ein glücklicher Junge. Er kommt mit seinen drei Beinchen recht gut zurecht und für seine Epilepsie bekommt er täglich eine Tablette und damit ist es sehr gut eingestellt.

Leider kommt auch noch hinzu, dass James taub ist. Das kommt bei weißen, blauäugigen oder oddeye Katzen oft vor. Aber auch damit kommt James super klar - denn er kennt es nicht anders. Er ist von Geburt an taub. Allerdings muss man wissen, dass er dadurch auch viel am "plappern" ist.

James ist ein wunderbarer Kater und er nimmt nichts krumm. Obwohl er diese schlimme Erfahrung mit dem Hund gemacht hat, kuschelt er mit Lucias Hund im Körbchen. Er ist mit allen und jedem gut Freund. Menschen mag er besonders gerne. Er ist sehr anschmiegsam, verschmust und kuschelt zu gerne. Und, obwohl er einerseits recht ruhig ist und viel schläft, spielt er dennoch sehr gerne mit jüngeren Katzen.

Leider darf James aufgrund seiner Handicaps keinen ungehinderten Freigang genießen. Wir würden uns aber sehr freuen, wenn er in eine Familie ziehen dürfte, wo ein katzensicher eingezäunter Garten ist. Auf der Pflegestelle kann er einen eingezäunten Garten nutzen und er genießt ihn sehr. Alternativ wäre eine geräumige Wohnung mt vernetztem Balkon auch in Ordnung. James sollte auch nicht den ganzen Tag alleine sein - man sollte etwas Zeit für ihn haben.

James wird aber auf keinen Fall als Einzelkatze vermittelt. Er braucht Katzengesellschaft.

Er wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, gechipt, entwurmt  und auch kastriert abgegeben

Kontaktbesuch bei Katharina R. --> 25.01.  Daniela Roths.


powered by Beepworld