Name:

Sol

Alter

* Februar 2016

Geschlecht

weiblich

Rasse

EKH

Herkunftsland

Spanien (Asoka)

Aufenthaltsort

Alicante

Farbe

schwarz

Charakter/Temperament

anfänglich schüchtern aber sie genießt die Streicheleinheiten, sehr sozial, ein toller und lieber Charakter

wartet seit

01.03.2016

Familientauglich

ja

mit anderen Katzen verträglich

ja

mit Hunden verträglich

nicht bekannt

kastriert

ja

FIV/Leukose getestet

neg. getestet

Pflegeplatz gesucht

ja, es eilt. Sol wird mehr und mehr gemobbt.

Krankheiten/Handicap
 

Sol hat von Geburt an eine Fehlbildung der Hinterläufe

Freigang

ja,  in sicherer Umgebung

Videos von Sol

https://youtu.be/QMPstxGD8dU

https://youtu.be/Zyf_ZuN2VLs

https://youtu.be/rD5OePgoQgY

 

Schutzgebühr

185,00€ (kastriert)

Kontakt

 sybille.rienmueller@t-online.de

Beschreibung

Die kleine Sol kam mit einer Fehlbildung der Hinterläufe auf die Welt. Auf den Videos kann man diese sehr gut erkennen.

Sol kommt von einer alten Dame, die sich um einige Streunerkatzen bei sich im Garten, kümmert. Leider sind die Katzen teilweise gar nicht kastriert...... Eines Tages sprach sie Pilar vom Tierheim Asoka an, ob sie ihr helfen könnte, sie hätte da ein Kätzchen, das vor einiger Zeit bei ihr auf die Welt kam und irgendetwas würde bei ihr nicht stimmen. Sie hielte sie, separiert von den anderen Katzen, alleine in einer Garage.  Was für ein Horror für die arme Sol. Seit Monaten alleine in einer dunklen Garage.. Kein Sonne, geschweige denn Licht. Sol war dort mutterseelenalleine, keine anderen Katzen, keine Ansprache - sie bekam einfach ihr Fressen - fertig. Es ist wirklich unvorstellbar was Menschen aus falscher Tierliebe zustande bringen.

Nach Monaten durfte Sol dann endlich aus der Garage raus und wurde von Asoka in der Station aufgenommen. So ist auch erklärbar, warum Sol erst einmal schüchtern ist - sie musste und muss immer noch, alles neu lernen. Sol wurde sogleich dem Tierarzt vorgestellt und es wurde auch ein CT gemacht. Die Frage war, ob man ihre Fehlstellung operieren kann. Aber es würde mindestens 13 O.P.s benötigen, um ihre Beine einigermaßen in die richtige Stellung zu bekommen und dann sei immer noch nicht garantiert, dass es klappt. Wir wollen das Sol wirklich nicht antun, zumal sie mit ihrer Behinderung lebt und sich damit arrangiert.

Sol ist ein süßes, kleines aber noch schüchternes Panterchen. Aber es ist auch irgendwie verständlich, dass sie schüchtern ist, denn bislang hatte sie noch keine wirklich Chance, sich zu entwickeln. Erst seit sie im Tierheim ist, lernt sie, dass die Menschen doch ganz nett sein können und sie auch beschmusen und kuscheln. Bislang hat Sol das nicht erleben dürfen. Man muss ihr etwas Zeit und Geduld geben, damit sie sich öffnen kann.

Sie ist ein absolut liebes und anpassungsfähiges Katzenmädel. Genießt die Streicheleinheiten von den Volontären im Tierheim und lernt mehr und mehr Vertrauen aufzubauen. Mit den anderen Katzen ist sie super sozial, wobei die sich nicht wirklich um sie kümmern, da sie nun mal behindert ist und nicht so mithalten kann wie ein gesundes Kätzchen. Daher ist sie leider immer etwas außen vor.

Es wäre so schön, wenn wir für Sol ein Plätzchen finden können, wo vielleicht noch ein anderes gehbehindertes Katzenmädel ist - zwei Gleichgesinnte. Sol würde sich sehr darüber freuen.

Toll wäre, wenn sie dort die Möglichkeit hätte, in den Garten zu gehen, um ihre Sonnenbäder zu nehmen, denn das liebt sie über alles.

Sol wird auf keinen Fall als Einzelkätzchen vermittelt. Es sollte wenigstens ein, gerne aber auch mehrere Katzenkinder in ihrem Alter sein.

Sol wird FIV und Leukose getestet, Schnupfen, Seuche, Leukose und Tollwut geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt abgegeben.

reserviert für Ulrike K. :-))


powered by Beepworld