Neues Zuhause im Katzencafé

Tierhilfe Anubis e.V. vermittelt vier Katzen ins neu eröffnete Café Schnurrke in Köln

 

Tera, Gaza, Lara und Gino aus Spanien haben durch die Tierhilfe Anubis e.V. eine neue Heimat in Deutschland gefunden. Eine Vermittlungsaktion wie viele andere? Einerseits ja, denn die Tierhilfe Anubis e.V. verhilft jedes Jahr rund 250 spanischen Hunden und Katzen in Not zu einem neuen Zuhause im deutschsprachigen Raum; 2013 waren es sogar über 300 Tiere. Der Verein arbeitet seit Jahren mit einigen vertrauensvollen spanischen Tierschutzeinrichtungen eng zusammen, organisiert Pflegestellen in Deutschland und stellt den Kontakt zu interessierten Adoptanten her. Haben sich Tier und potenzieller Halter gefunden, wird durch eine Vorkontrolle sichergestellt, dass die neue Umgebung den Bedürfnissen des Hundes oder der Katze gerecht wird. Außerdem kümmert sich Anubis um den Transport der Tiere, organisiert Flugpaten, die Abholung vom Flughafen und übernimmt die Nachbetreuung der Vermittelten.

 

Andererseits ist die Geschichte von Tera, Gaza, Lara und Gino schon insofern etwas Besonderes, weil vier befreundete Vierbeiner gemeinsam vermittelt wurden und nun als Café-Bewohner quasi in der Öffentlichkeit stehen. Die zutraulichen, verschmusten Katzen hatten sich in einem spanischen Tierheim kennengelernt, wohin ihr Schicksal sie geführt hatte. „Es war nicht ganz einfach, das geeignete Katzen-Quartett für das Café zu finden“, erinnert sich Sybille Rienmüller, 1. Vorsitzende der Tierhilfe Anubis e.V. „Mit Tera, Gaza, Lara und Gino fiel die Wahl auf sehr liebenswerte und menschenbezogene Tiere, die miteinander gut harmonieren.“ Über das frühere Leben der Vier ist nicht viel bekannt, doch ihre Zukunft verbringen sie – teils unter neuen Namen – an einem Ort, um den sie viele Artgenossen beneiden werden: das Café Schnurrke in Köln (www.cafeschnurrke.de). Dort können sie mit den Café-Besuchern spielen, werden gestreichelt und beschmust. Und falls es ihnen einmal zu viel wird, können sie sich jederzeit in einen privaten Ruheraum zurückziehen oder in ihrem Außengehege im Innenhof frische Luft schnappen. Von Dienstag bis Sonntag von 11 bis 20 Uhr kann man die Katzen in ihrem neuen Zuhause in der Ritterstraße 27 in 50668 Köln besuchen.

 

Wenn Sie einer Katze oder einem Hund aus Spanien ebenfalls ein neues Zuhause schenken oder die Tierhilfe Anubis e.V. bei ihrer Arbeit unterstützen möchten, finden Sie nähere Informationen unter www.tierhilfe-anubis.org. Spendenkonto: IBAN DE90672901000059340506, BIC GENODE61HD3. Kontakt: Sybille Rienmüller, E-Mail sybille@tierhilfe-anubis.org.


powered by Beepworld