Dringend Paten gesucht

Auf dieser Seite möchten wir die Tiere vorstellen, die krank oder "unscheinbar" oder sonst einfach schwer zu vermitteln sind. Wir beschreiben hier, aus welchem Grund sie dringend Ihre Unterstützung brauchen. Mit Klick auf das Foto des Tieres gelangen Sie auf seine Seite.

Bankverbindung

Tierhilfe Anubis e.V.
Volksbank Kurpfalz H+G Bank Heidelberg
Kto: 59 34 05 06
BLZ: 672 901 00
IBAN : DE90672901000059340506
BIC:  GENODE61HD3

Die Tiere, die bereits Paten gefunden haben, finden Sie unter : "Danke an die Paten".

Die Tiere, die durch Krankheit ect. mehr als einen Paten benötigen, bleiben auf dieser Seite.

 

Eine Patenschaft ist schon ab einem Betrag von 15,00 € /Monat möglich. Den Patenschaftsantrag können Sie hier herunterladen (Word-Dokument), oder Mail an :  sybille.rienmueller@t-online.de

Dora Draki Iron

Dora ist eine super süße kleine Mieze, die bis vor Kurzem auf der Straße gelebt hat.

Als Ana erfahren hat, dass die Kleine für einen Monat in 1 qm Käfig eingesperrt war, hat sie Dora zu sich nach Hause genommen, wo sie mit den anderen 3 Miezen leben kann.

Damit Ana zukünftig auch anderen Katzen helfen kann, benötigt sie dringend Unterstützung, damit das Futter und die Tierartzkosten für die Katzen gewährleistet ist.

Für Dora suchen wir einen Paten, der ihre Pflege und Versorgung unterstützt.

 

Drakis Unglück fing schon an, als er mit nur zwei Jahren in eine Tötungsstation kam. Er wurde dort herausgeholt und kam mit großer Unsicherheit im Tierheim an, wo er nun schon seit 2009 lebt. 

Draki ist wohl durch seine schlimmen Erfahrungen ein abgehärteter Kerl geworden und es fällt ihm schwer, sich zu öffnen. Vor ein paar Monaten wurde Draki nun zum Tierarzt gebracht und es wurde leider eine schwere Arthrose in seinen Hinterläufen festgestellt.

Damit wir Drakis Behandlung bezahlen und ihm Linderung verschaffen können, wünschen wir uns für ihn 2 Paten, die die Kosten dafür übernehmen.

Iron war sehr zierlich, als man ihn fand. Er hatte anfänglich auch Atemprobleme, die aber vollkommen weg sind. Leider hat der kleine Mann aber auf beiden Augen den grauen Star und kann daher kaum etwas sehen. Trotzdem merkt man es ihm kaum an und er lebt ganz normal. Er läuft, klettert den Kratzbaum hoch und jagt seine Schwester. Obwohl er am Anfang der Kleinere von beiden war, ist er heute, fast ausgewachsen, ein schöner, stattlicher Kater von mittlerer Größe. Er frisst soooo gerne und ist äußerst hübsch. Er hat ganz weiches Fell und ist wie ein Plüschtier.

Wir wünschen uns für Iron 2 Paten, der seine Versorgung unterstützt, bis er ein Zuhause gefunden hat. Schön wäre es, wenn er mit seiner Schwester Ilya zusammen bleiben dürfte.
--------------------------- --------------------------- ---------------------------
Pepa Duna Hippo

Die Schwestern Duna und Pepa kamen, als sie 2 Monate alt waren, in die Perrera Oviedo/Asturien.

Ana hat nun bei sich zu Hause ein Gehege gebaut, wo Duna, Pepa und Bosco bleiben können, bis sie eine liebe Familie für sie gefunden hat. Damit Ana aber auch weiterhin Katzen aus dee Perrera raus holen und verpflegen kann, benötigt sie dringend Unterstützung, damit Futter und Tierartzkosten für die Katzen gewährleistet ist.

Für Pepa suchen wir einen Paten, der ihre Pflege und Versorgung unterstützt.

Duna, Pepa und Bosco kommen aus einer Tötungsstation in Oviedo/Asturien. Fast ein 3/4 Jahr mussten sie dort in einer Box leben.

Nun hat Ana bei sich zu Hause ein Gehege gebaut und hat die drei Miezen zu sich geholt, wo sie bleiben können, bis sie sie vermittelt hat. Damit Ana das auch zukünftig umsetzen kann, benötigt sie dringend Unterstützung, damit das Futter und Tierartzkosten für die Katzen gewährleistet ist.

Für Duna suchen wir einen Paten, der ihre Pflege und Versorgung unterstützt.

Hippo und sein Bruder Happy kamen in einem fürchterlichen gesundheitlichen  Zustand im Tierheim an. Sie waren gerade mal 5 Wochen alt und es war sehr kritisch um sie. Sie waren vollkommen unterernährt und ihre Augen waren stark vereitert, so dass sie überhaupt nichts sehen konnten. Hippos Augen waren durch die Vereiterung so sehr in Mitleidenschaft gezogen, dass seine Sehkraft nun sehr eingeschränkt ist. Er ist nicht komplett blind aber er sieht wahscheinlich nur Umrisse.

Hippo und sein Bruder Happy sind sehr liebe, menschenbezogene Katzen. Sie sind verschmust und anhänglich, zu Artgenossen sehr sozial.

Für Hippo suchen wir einen Paten, der seine Pflege und Versorgung unterstützt.
--------------------------- --------------------------- ---------------------------
Milagros Lucho Bobby

Milagros (das Wunder)  ist bereits 16 Jahre alt und hatte eine schwere Gebärmutterentzündung.

Weil man kein Geld für die Operation hatte, wurde sie einfach im Tierheim abgegeben. 

Es musste sofort eine  Notoperation durchgeführt werden. Die Gebärmutter wog schon 700 Gramm und nach der Entnahme wog Milagros nur noch 1,200 kg. Nun befindet sich die kleine Dame auf einer Pflegestelle, kann sich langsam von all den Strapazen erholen und macht täglich Fortschritte. 

Zur Unterstützung von Milagros Behandlung und Pflege wünschen wir uns 2 Paten. 

Der zauberhafte Lucho wurde einfach vor Anas Tür gestellt.

Ana nahm ihn selbstverständlich bei  sich auf. Sie erkannte auch sofort, dass sein Auge nicht in Ordnung war -  Lucho leidet unter einem Entropium  (Umstülpung des Augenlides nach innen). Das kann allerdings operativ korrigiert werden und soll auch so schnell wie möglich gemacht werden, denn Lucho hat sicherlich starke Schmerzen. Die O.P. wird aber sehr teuer werden und so brauchen wir dringend Unterstützung, um diese durchführen zu können.

Weiterhin leidet Lucho auch an Gingivitis und wurde FIV positiv getestet.

Lucho braucht ganz dringend Unterstützung für seine Behandlungen und Pflege. Daher wünschen wir uns für ihn 3 Paten.

Unter den untenstehenden Links, können Sie Lucho näher kennenlernen.

Bobby kam als Abgabehund ins Tierheim El Arca, da sein Frauchen ins Heim musste und den älteren Herren aus der restlichen Familie einfach keiner haben wollte.

Da Bobby die Gemüter gerührt hat, wurde er schnellstens nach Deutschalnd geholt. Seine Kastration sollte dann hier schnellstens nachgeholt werden.

Über Bobby kann man aber sagen, dass er auch ein super Hund für etwas gesetztere Menschen wäre. Am Liebsten schmust und kuschelt er und genießt es bei seinen Menschen zu sein. Alleine bleiben will er noch nicht so gerne, da er dann in seine Verlustängste fällt - aber mit etwas Übung sollte auch dies in den Griff zu bekommen sein.

Im Allgemeinen hat er kein Problem mit seinen Artgenossen aber um stressigen Situationen im eigenen Heim aus dem Wege zu gehen, sollte Bobby als Einzelhund bei seinen Menschen leben. Auf Grund seines sehr großen Bezuges zu seinen Menschen möchte er lieber der alleinige Prinz sein.

Zur Unterstützung von Bobbys Pflege und Behandlung wünschen wir uns 2 Paten.

---------------------------   ---------------------------
     
     
     

 

 

 


powered by Beepworld