Name

Boro

Alter *01.01.2012
wartet seit ... 04.01.2019
Größe ca. 63 cm
Geschlecht männlich
Rasse Bardino-Mix
Herkunftsland Spanien
Aufenthaltsort Màlaga
Farbe zimt mit weiß
Charakter/Temperament eine ganz lieber, ruhiger und ausgeglichener Rüde
Familientauglich ja
Verträglichkeit ja, mit beiden Geschlechtern
Katzenverträglich ja
Kastriert ja
stubenrein ja
Krankheiten/Handicaps keine bekannt
Auf MMK getestet wird vor der Ausreise gemacht
Videos von Boro

https://youtu.be/3HDn1YxdMBE

https://youtu.be/sp6PZjQQUqI

https://youtu.be/E0YDydKoNx8

https://youtu.be/CqE39y8Yry0

 

Schutzgebühr 390,00€ (kastriert)
Kontakt  tierhilfe-anubis@cananyeni.de

Beschreibung


Boro ist ein wahrer Überlebender. Einer von vielen in diesem Teil des Landes. Und er war mehr Tod als Lebendig als man ihn fand. Er wanderte in der Nähe einer kleinen Stadt umher und es gab nur zwei Erklärungen dafür: Er kam aus einer schlechten Haltung und man hatte ihn einfach ausgesetzt oder er konnte einem Bauernhof entkommen, wo Hunde normalerweise keinen Kontakt zu ihren Besitzern haben und einfach irgendwann sterben. So oder so kam er von einem Unglück ins nächste. Auf sich gestellt, war er auf der Suche nach Schatten und Wasser, einem Ort, an dem er sich niederlassen konnte, ohne zu wissen, ob er je wieder auf die Pfoten kommt. 

Es gab viele Menschen, die ihn sahen und nichts unternahmen. Doch dann kam sein Retter. Jemand der nicht nur wegschaute, sondern bereit war ihm zu helfen. Er legte ihm eine Leine um und Boro schleppte sich ohne Widerspruch müde, verletzt und hungrig zum Auto.  Er wurde ins Tierheim gebracht und sofort ärztlich versorgt und unter Quarantäne gestellt.

Und erst jetzt realisierten auch die Helfer, was Boro alles durchmachen musste und wie stark er ist und was für ein Kämpfer. Er hatte sich mit Staupe infiziert und als wäre das nicht genug, litt er auch an Herzwürmern (Filarien)  und nur Gott weiß, wie lange er schon darunter leiden musste. Die Helfer machten sich große Sorgen um Boro. Doch Boro hat einen starken Lebenswillen und hat alles gut überstanden.  Sechs Monate lang konnte er nicht spazieren gehen und brauchte Ruhe. Aber auch in der Zeit erhielt er Dank der Helfer viel Zuneigungund Fürsorge und nun erholte sich Boro endlich. Er hat nie den Willen verloren zu leben und wir sind so stolz auf ihn. 

Boro ist so ein süßer Hund, und "süß" ist das erste Wort, das den Helfern auch in den Sinn kommt, um ihn zu beschreiben, weil er so ein Schatz ist. Er ist eher ruhig, aber manchmal läuft er auch gerne auf dem Spielplatz herum.  Er ist absolut liebevoll und liebenswert. Er liebt es in der Nähe des Menschen zu sein und  gestreichelt zu werden und freut sich dabei über jede Zuwendung, die er bekommen kann. Zudem ist Boro auch sehr sozial und kontaktfreudig mit anderen Hunden. Egal ob Rüden oder Hündinnen. Derzeit lebt er mit einem weiteren Rüden und einer „ganz besonderen Hündin“ zusammen im Gehege.  Armer Boro. ;-) Die Helfer setzen immer Hündinnen mit Charakter in sein Gehege, weil sie  wissen, dass er damit  sehr gut umgehen kann und sehr ausgeglichen ist. Außerdem macht es ihm nichts aus, Platz oder Futter mit anderen Hunden zu teilen.  Auch mit Katzen versteht sich Boro problemlos. Die gemeinsamen Spaziergänge mit den Helfern genießt Boro in vollen Zügen. Dabei geht er auch vorbildlich an der Leine. Anfänglich kannte er es nicht und musste es erst lernen. Aber Boro ist intelligent und lernt gerne und schnell.

Boro hat ungewöhnlich scharfe Zähne, als hätte er während seines schlimmen Lebens Steine ​​gefressen. Wer weiß, vielleicht hat er es sogar getan. An seiner Vorhaut hat er eine leichte Infektion und man weiß derzeit noch nicht woher sie rührt. Jetzt wo er wieder Gesund ist, wird man sich auch darum kümmern. Aber es stört und beeinträchtigt ihn in keiner Weise.

Boro ist wirklich ein lieber und unkomplizierter Schatz mit einem tollen Wesen, der aber noch nie ein Zuhause und Liebe kennenlernen durfte. Wir hoffen von ganzem Herzen, dass ihm jemand diese Chance gibt.

Für den süßen Boro suchen wir eine liebevolle Familie, die ihm endlich Liebe und Geborgenheit schenkt und ihm zeigt, dass das Leben auch schön sein kann. Ein festes Zuhause mit einem kuscheligen Bettchen und vielen Streicheleinheiten. Liebe Kinder sind in der Familie natürlich ebenfalls herzlich willkommen. Da Boro sehr sozial mit seinen Artgenossen ist, wäre er zudem auch ideal als Zweithund geeignet.  

Ein ausbruchsicherer Garten in dem Boro die Sonne und das Gras genießen kann, wäre wünschenswert.

Boro wird geimpft, gechipt und entwurmt vermittelt.

Kontaktbesuch bei Fam. Müller-Sachs --> Jeanette K.

 

Zurück

 


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld