Name:

Toby

Alter *04.08.2010
wartet seit 04.08.2018
Größe ca. 55 cm 
Geschlecht männlich
Rasse Mischling
Herkunftsland Spanien
Aufenthaltsort Asoka/Alicante
Farbe schwarz - hellbraun
Charakter/Temperament ein noch etwas ängstlicher Hund, aber sehr sehr lieb- inzwischen freut er sich schon riesig über jede Zuwendung
Familientauglich ja
Verträglichkeit ja, bedingt - derzeit versteht er sich mit Rüden nicht so gut, aber auch das wird sich sehr wahrscheinlich noch verbessern
Katzenverträglich nicht bekannt 
Kastriert ja
stubenrein nicht bekannt
Krankheiten/Handicaps Verletzungen am Hals, die derzeit noch untersucht werden, Leishmaniose positiv
Auf MMK getestet ja, positiv getestet
Video von Toby  
Schutzgebühr 390,00€ (kastriert)
Kontakt tierhilfe-anubis@cananyeni.de

Beschreibung

Tobys Geschichte ist wirklich mehr als traurig und schmerzt. 

Toby lebte 6 Jahre lang am Rande eines Dorfes mit anderen Hunden zusammen, die mittlerweile alle verschwunden sind und hatte keinen näheren menschlichen Kontakt.  6 Jahre lang stellte man ihm etwas Futter und Wasser hin und  keiner kam mal auf die Idee bei der Polizei oder einem Tierheim anzurufen. Bis endlich mal jemand auf ihn aufmerksam wurde und Asoka anrief.  So was passiert oft, wenn Menschen einfach wegsehen und nichts unternehmen. 

Eine unserer Volontärinnen wurde dann glücklicherweise darüber informiert wo Toby sich aufhielt. Toby war sehr dünn und fast ohne Fell als man ihn fand. Von seinen Wunden ganz zu schweigen.  Eine Frau gab ihm wohl zu Fressen und entwurmte ihn regelmäßig. Das war es dann aber auch. :-(  Zum Glück konnte Toby gut eingefangen werden. Aber er hatte verständlicherweise sehr viel Angst vor Menschen.

Jetzt ist er im Tierheim in Sicherheit und wird liebevoll versorgt. Neben den schlimmen seelischen Wunden, hat er leider auch viele körperliche Erkrankungen, die dringend behandelt werden müssen. Unter anderem eine Wunde am Hals, die derzeit noch untersucht werden muss.  Er wurde auch Leishmaniose positiv getestet und hat derzeit noch  schlechte Blut- und Nierenwerte.  Er wird nun intensiv behandelt und man informiert uns regelmäßig zu seiner Entwicklung.

Trotz allem erlebten macht Toby im Tierheim bereits riesige Fortschritte. Er weiß offensichtlich ganz genau, dass man ihm hier nur Gutes will. Er freut sich, wenn er die bereits bekannten Gesichter der Helfer sieht und genießt schon ihre Nähe. Mit seinen Artgenossen versteht Toby sich ebenfalls, zumindest mit Hündinnen. Mit Rüden klappt es derzeit noch nicht ganz so gut. Aber wer weiß wie seine Erfahrungen bislang waren. Es ist aber auch noch alles neu für ihn und in dem Tempo wie Toby sich entwickelt, glauben wir, dass sich auch sein Verhalten den Rüden gegenüber noch ändern wird.
 
Nun soll Toby zu seinem Glück auch die Chance auf eine richtige Familie bekommen, sobald er ausreisen kann. Wer will ihm diese Chance geben? Wir wünschen uns für Toby eine hundeerfahrene, liebevolle und einfühlsame Familie, die diesem Schatz zeigt, wie schön die Welt auch sein kann. Liebe Kinder, die auch erfahren im Umgang mit Hunden sein sollten, sind ebenfalls herzlich willkommen. 

Ein ausbruchsicherer Garten, wo Toby die Sonne genießen kann wäre wünschenswert. 

 

Toby wird geimpft, gechipt und entwurmt vermittelt. 

 

 

Zurück

 


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld