Name

Jacobo
Alter * 20.06.2018
Geschlecht männlich
Rasse EKH
Herkunftsland Spanien (Asoka/Carmen)
Aufenthaltsort Orihuela
Farbe weiß mit hellgrauen Tigerabzeichen am Kopf und Schwanz
Charakter/Temperament Fremden gegenüber zurückhaltend und schüchtern, kein großes Selbstvertrauen, ein ganz lieber Charakter, super sozial zu seinen Artgenossen
wartet seit 22.08.2018
Familientauglich ja
mit Katzen verträglich ja
mit Hunden verträglich nicht bekannt
kastriert ja
Krankheiten/Handicaps -----
FIV/Leukose getestet neg. getestet
Freigang ja, ungehinderten Freigang in katzensicherer Umgebung
Pflegeplatz gesucht ja!!
Schutzgebühr  185,00€ (kastriert) 
Kontakt sybille.rienmueller@t-online.de

Beschreibung

Die vier Brüder Jacobo, Jairo, Junco und Jenaro standen eines Morgens auf der Türstufe vor Carmens Haus. Man wusste natürlich in der Umgebung, dass Carmen im Tierschutz ist und so hat man sich mal so eben seiner Katzen entledigt. Natürlich nahm Carmen sie auf und die Kleinen wachsen nun wohlbehütet bei Carmen auf und warten darauf, dass bald eine liebe Familie sie adoptiert.

Wohl geht es den Katermännern bei Carmen gut aber sie brauchen ihre eigene Familie. Bei Carmen sind zu viele Tiere, zudem ist sie ganztags berufstätig - sie ist fast den ganzen Tag unterwegs, sie kann sich nicht ausreichend mit den Jungs beschäftigen, was auch bedeutet, dass sie nicht genug Menschenbezug bekommen. Sie brauchen dringend einen Endplatz. Alle vier Katerchen brauchen liebe Hände, wo man sich mit ihnen abgibt, mit ihnen spielt und schmust.

Jacobo ist der Schüchternste der vier Brüder. Von Fremden lässt er sich nicht streicheln und anfassen. Man muss ihm Zeit und Geduld geben. Er muss Vertrauen lernen. Aber er ist ein sehr freundliches Kerlchen und hat die besten Voraussetzungen, ein ganz anhänglicher und verschmuster Kater zu werden. Zu seinen Artgenossen ist er super sozial.

Der kleine Mann wird natürlich nicht als Einzelkatze vermittelt. Eins oder auch gerne mehrere Katzenkinder in seinem Alter sollten bereits in der Familie vorhanden sein oder gerne auch im Doppelpack mit einem seiner Brüder. Es wäre das Schönste, wenn sie paarweise gehen könnten. Schön wäre es, wenn Jacobo zusammen mit Jenaro gehen könnte. Jenaro kann ihm helfen, seine Schüchternheit zu verlieren. Er gibt ihm auch Halt.

Zudem sollen sie in entsprechendem Alter ungehinderten Freigang in verkehrsarmer Umgebung erhalten. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.

Alle vier Geschwister werden FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, gechipt, entwurmt  und kastriert abgegeben.

 


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld