Name

Tokio
Alter  * 19.10.2018
Geschlecht  weiblich
Rasse  EKH
Herkunftsland  Spanien (Isabel Malaga)
Aufenthaltsort  72739 Pfullingen
Farbe  braun getigert
Charakter/Temperament  ein liebes Wesen, noch schüchtern, sehr sozial, verspielt, defensiv, friedliebend
warten seit  April 2020
Familientauglich  ja
mit anderen Katzen verträglich  ja
mit Hunden verträglich

 nicht bekannt

Kastriert  ja
Krankheiten/Handicaps  --
FIV/Leukose getestet  beides neg. getestet
Freigang  ja, in katzensicherer Umgebung
Video von Tokio

https://youtu.be/8rMaBF4B7do

Schutzgebühr  185,00€ (kastriert)
Kontakt

 sybille.rienmueller@t-online.de

Beschreibung

Tokios Geschichte ist unbeschreiblich. Wir haben schon viel mitbekommen aber was Tokio und ihren Freunden passiert ist, ist wirklich schwer zu toppen.

Tokios Besitzer verstarb und die Erben brachten sie und 27 andere Katzen in ein abgelegenes Gelände, pferchten die Katzen in einen Käfig ein und überließen sie ihrem Schicksal. Als man sie fand saßen sie in ihrem Urin und Kot und waren mehr tot als lebendig. Dass alle Katzen überlebten grenzt an ein Wunder. Wieviel Grausamkeit ein Mensch hervorbringen kann ist wirklich nicht zu fassen.

Natürlich dauerte es eine Weile, bis Tokio den Volontären im Tierheim anfing zu vertrauen. Sie saß immer eng an ihren Freund Berlin gedrückt und suchte bei ihm Schutz. Inzwischen frisst Tokio aber auch schon aus der Hand, erlaubt auch schon, dass man sie streichelt und sie wird von Woche zu Woche entspannter (s. Video). Inzwischen spielt sie auch schon, wenn man sie mit der Spielangel animiert. Natürlich braucht es noch Zeit, bis Tokio vollends Vertrauen gefasst hat - aber ist das ein Wunder, wenn man bedenkt, was sie erleben musste? Tokio ist auf dem besten Weg, wieder eine Schmusekatze zu werden.

Mit den anderen Katzen kommt sie super klar. Sie ist sehr friedliebend, sozial und kuschelt auch zu gerne mit den anderen Katzen im Körbchen - aber am liebsten mit Berlin.

Das richtige Zuhause für Tokio ist eine ruhige Familie, keine kleinen Kinder. Eine Familie, die erfahren ist mit schüchternen Katzen, die ihr Geduld und Zeit gibt, wieder Vertrauen zu fassen.

Auf keinen Fall wird sie als Einzelkatzen vermittelt. Da Berlin ihr Freund ist und die beiden sich innig mögen, Berlin ihr zudem Halt und Sicherheit gibt, werden wir die beiden nur zusammen vermitteln. Gerne auch zu anderen, bereits in der Familie lebenden, nicht dominanten Katzen dazu.

Zudem sollen sie ungehinderten Freigang in verkehrsarmer Umgebung erhalten. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.

Tokio wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, entwurmt, gechipt und auch kastriert.

Tokio ist nun zusammen mit Tristan bei Claudia in Pfullingen (Raum Tübingen) auf Pflegeplatz und kann bei Interesse sehr gerne besucht werden.


Kontaktbesuch bei Ansgar und Gesche --> 28.02. Birgit


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld