Dringend Paten gesucht

Auf dieser Seite möchten wir die Tiere vorstellen, die krank oder "unscheinbar" oder sonst einfach schwer zu vermitteln sind. Wir beschreiben hier, aus welchem Grund sie dringend Ihre Unterstützung brauchen. Mit Klick auf das Foto des Tieres gelangen Sie auf seine Seite.

Bankverbindung

Tierhilfe Anubis e.V.
Volksbank Kurpfalz H+G Bank Heidelberg
Kto: 59 34 05 06
BLZ: 672 901 00
IBAN : DE90672901000059340506
BIC:  GENODE61HD3

Die Tiere, die bereits Paten gefunden haben, finden Sie unter : "Danke an die Paten".

Die Tiere, die durch Krankheit ect. mehr als einen Paten benötigen, bleiben auf dieser Seite.

 

Eine Patenschaft ist schon ab einem Betrag von 20,00 € /Monat möglich. Den Patenschaftsantrag können Sie hier herunterladen (Word-Dokument), oder Mail an :  sybille.rienmueller@t-online.de

Bobby Daniel Duna

 

 

Bobby kam als Abgabehund ins Tierheim El Arca, da sein Frauchen ins Heim musste und den älteren Herren aus der restlichen Familie einfach keiner haben wollte.

Da Bobby die Gemüter gerührt hat, wurde er schnellstens nach Deutschland geholt, wo der süße Kerl bei einer Pflegefamilie auf ein liebevolles Zuhause wartet. 

Bobby hat leider eine Herzklappeninsuffizienz und benötigt daher regelmäßige Medikamente und eine halbjährliche Ultraschalluntersuchung. 

Zur Unterstützung von Bobbys Pflege und Behandlung wünschen wir uns einen Paten.

 

Eigentlich sollte Daniel bereits nach Deutschland reisen, als er dann von dem Nachbarhund angegriffen und stark verletzt wurde. Silvia dachte nicht, dass er überleben würde. Aber Daniel hat einen starken Überlebenswillen und er schaffte es. Leider verletzte der Hund aber durch den Biss seine Nieren und so muss Daniel unter ständiger Kontrolle blieben. Für seine medizinischen Versorgung sind 2 Paten dringend gesucht.

Duna, Pepa und Bosco kommen aus einer Tötungsstation in Oviedo/Asturien. Fast ein 4 Monate mussten sie dort in einer Box leben.

Nun hat Ana bei sich zu Hause ein Gehege gebaut und hat die drei Miezen zu sich geholt, wo sie bleiben können, bis sie sie vermittelt hat. Damit Ana das auch zukünftig umsetzen kann, benötigt sie dringend Unterstützung, damit das Futter und Tierartzkosten für die Katzen gewährleistet ist.

Für Duna suchen wir einen Paten, der ihre Pflege und Versorgung unterstützt.

--------------------------- --------------------------- ---------------------------
Pepa Dora Fénix

Die Schwestern Duna und Pepa kamen, als sie 1 Monat alt waren, in die Perrera Oviedo/Asturien.

Ana hat nun bei sich zu Hause ein Gehege gebaut, wo Duna, Pepa und Bosco bleiben können, bis sie eine liebe Familie für sie gefunden hat. Damit Ana aber auch weiterhin Katzen aus der Perrera raus holen und verpflegen kann, benötigt sie dringend Unterstützung, damit Futter und Tierarztkosten für die Katzen gewährleistet ist.

Für Pepa suchen wir einen Paten, der ihre Pflege und Versorgung unterstützt.

Dora ist eine super süße kleine Mieze, die bis vor Kurzem auf der Straße gelebt hat. Als Ana erfahren hat, dass die Kleine für einen Monat in einem 1 qm Käfig eingesperrt war, hat sie Dora zu sich nach Hause genommen, wo sie mit den anderen Miezen leben kann. Unsere Vereinskollegin Ana hat bei sich zu Hause ein Gehege gebaut und nimmt die Miezen in Not auf, wo sie bleiben können, bis sie  sie vermittelt hat. Damit Ana das auch zukünftig umsetzen kann, benötigt sie dringend Unterstützung, damit das Futter und Tierarztkosten für die Katzen gewährleistet ist.

Für Dora suchen wir einen Paten, der ihre Pflege und Versorgung unterstützt.

Fénix hat eine ganz ganz  traurige Vergangenheit und er sitzt leider auch jetzt noch meist teilnahmslos in seinem Zwinger. Er war 8 Jahre lang - sein ganzes Leben - angekettet! Und das auch noch so kurz, dass er nicht mal die Möglichkeit hatte zu laufen. Fénix hat überhaupt keine Muskeln und muss erst wieder aufgebaut werden und laufen lernen. Inzwischen erhebt er sich und freut sich wenn man einen kurzen Spaziergang mit ihm macht. Fressen tut er immer noch sehr wenig und die Helfer versuchen alles, damit er Appetit und mehr Lebensfreude bekommt. Ob und welche anderen Erkrankungen er hat wird derzeit noch untersucht.

Für Fénix suchen wir 1 Pate, die seine Versorgung und Therapie unterstützen.

--------------------------- --------------------------- ---------------------------
Maya Ramón Néron

Maya ist eine sehr liebe, dreijährige Katze. Sie lebte, zusammen mit einem Hund in einem Abrisshaus. Von einer tierlieben Frau wurden sie zumindest gefüttert und auch kastriert. Nun sollte das Gebäude aber abgerissen werden und man suchte dringend ein neues Zuhause. Für den Hund konnte man ein neue Familie finden aber Maya hatte leider nicht so viel Glück. Nun durfte sie aber, bis sie ein schönes Zuhause findet, zu Ana (nicht Silvia!) auf Pflegeplatz gehen. Bis dahin wäre es schön, wenn Maya ein bis zwei Futterpaten bekommen würde.

Ramón ist 9 Jahre alt und traurigerweise werden wir wohl kein Zuhause mehr für ihn finden. Ramón wurde sein Leben Lang als Wachhund auf einem Industrielager gehalten und von Männern misshandelt. Daher hat er Männern gegenüber ein großes Misstrauen und lässt sich an manchen Körperstellen auch von denjenigen nicht anfassen, denen er mittlerweile vertraut. Dennoch blüht er regelrecht auf und ist glücklich, wenn seine Vertrauten Helfer kommen, sich um ihn kümmern und ihn streicheln. Aber das Leben, dass er führen musste, hat seine Spuren hinterlassen und Ramón wird älter. Er hat grauen Star, der leider nicht operiert werden kann, weil die Nachsorge immensen Stress bedeuten würde. Zudem hat er Herzprobleme, ist Leishmaniose positiv und leidet an Dysplasien und Arthrose. Bewegungstherapie im Wasser und medizinische Behandlungen lindern seine Beschwerden zumindest.  Dies ist gerade bei Ramón so wichtig, da ihn mittlerweile auch das spanische Klima sehr belastet. Die Winter sind zu kühl und die Sommer viel zu heiß für ihn.  

Wir wünschen ihm, dass es es durch die Versorgung zumindest erträglich wird.

Für die medizinische Versorgung von Ramón suchen wir 2 Paten zur Unterstützung.

Néron wurde in Castalla auf der Straße gefunden und kam ins TH Asoka Castalla wo es ihm soweit eigentlich gut ging. Leider fiel  schnell auf, dass er komisch läuft und oft knurrte weil er Schmerzen hatte. Beim Röntgen wurden Schädigungen an der Hüfte festgestellt und man riet zur beidseitigen  Hüftkopf-Resektion. Im März wurde die OP an einer Seite vorgenommen und seitdem geht es bergab mit ihm. :( Er baut keine Muskeln auf, obwohl man mit ihm zur Physiotherapie geht. Aber leider hat man im Tierheim nicht so viel Zeit und kann nicht so viel mit ihm spazieren gehen. Er hat auch eine Art Stütze, die man ihm beim Laufen anbringt aber es hilft alles nichts.  Es tut uns in der Seele weh, dass er nun isoliert in einem Zwinger sitzen muss, ohne jeglichen Kontakt zu Hund und Mensch.  Der ehemals glückliche Hund ist nun richtig unglücklich und bräuchte dringend eine Pflegestelle. An eine Adoption ist gar nicht zu denken.

Für Nérons nächste OP und die laufenden Behandlungen wünschen wir uns 2 Paten zur Unterstützung.

---------------------------   ---------------------------
Minerva Felix Drop

Minerva wurde mit 12 Jahren auf der Straße gefunden mit klaren Anzeichen von Vernachlässigung. Es fehlen ihr die meisten Zähne, sie ist extrem abgemagert und Leishmaniose positiv.  Wir lange sie schon auf sich gestellt war können wir nur erahnen. Nun wird sie im Tierheim tierärztlich versorgt und aufgepäppelt.  Es wäre natürlich schön sie würde in Spanien eine Pflegestelle oder Zuhause finden um ihre restliche Zeit nicht in einem Zwinger verbringen zu müssen und Liebe zu erfahren.

Für die medizinische Versorgung von Minerva suchen wir 2 Paten zur Unterstützung.

Felix , 8 Jahre alt, war Ana bereits im Kittenalter zugelaufen.

Nun bemerkte Ana, dass Felix Probleme mit seinem Mäulchen hat und ging umgehend zum Tierarzt.

Der Tierarzt stellte eine schwere Entzündung mit Ulcera fest. Ob es mit AB behandelbar ist oder ein Tumor steht noch nicht fest. Sollte es mit AB nicht besser werden, müsste eine Biopsie gemacht werden. Im besten Fall muss aber eine Zahnsanierung gemacht werden im schlimmeren Fall eine O.P.

Update: zum Glück wurde festgestellt, dass Felix keinen Tumor hat. Es war eine Entzündung, die mit AB behandelt werden konnte. Er muss aber weiterhin Medikamenten nehmen und in 2 Wochen ist ein erneuter TA-Besuch vereinbart.

Für die medizinische Versorgung von Felix suchen wir 2 Paten zur Unterstützung.

Pipo, Draco und Drop brauchen dringend Unterstützung. Alle drei leiden an Epilepsie und Drop ist am schlimmsten betroffen. Es wurde bereits vieles probiert und endlich sind alle drei mit dem Medikament Levetiracetam gut eingestellt. Für Drop ist es die einzige Chance ein einigermaßen angenehmes Leben zu führen. Sie leben frei auf dem Tierheim-Gelände und werden von den Helfern liebevoll umsorgt. 

Für die medizinische Versorgung von Drop suchen wir 3 Paten, die ihn finanziell unterstützen. 
--------------------------- --------------------------- ---------------------------
Draco Pipo  

 

Pipo, Draco und Drop brauchen dringend Unterstützung. Draco ist der älteste und als er im Tierheim ankam, hatten die Helfer Sorge, dass er den Sommer nicht überleben würde. Aber er hat sich zum Glück und Dank der Fürsorge der Helfer gut erholt und ist voller Lebensfreude. Alle drei leiden aber an Epilepsie. Es wurde bereits vieles probiert und endlich sind alle drei mit dem Medikament Levetiracetam gut eingestellt. Sie leben frei auf dem Tierheim-Gelände und werden von den Helfern liebevoll umsorgt. 

Für die medizinische Versorgung von Draco suchen wir 3 Paten, die ihn finanziell unterstützen. 
 

 

Pipo, Draco und Drop brauchen dringend Unterstützung. Pipo ist der jüngste von ihnen und - wenn es ihm gut geht - ein ganz normaler, glücklicher und verspielter Rüde. Und as soll er auch unbedingt bleiben.  Alle drei leiden aber an Epilepsie. Es wurde bereits vieles probiert und endlich sind alle drei mit dem Medikament Levetiracetam gut eingestellt. Sie leben frei auf dem Tierheim-Gelände und werden von den Helfern liebevoll umsorgt. 

Für die medizinische Versorgung von Pipo suchen wir 3 Paten, die ihn finanziell unterstützen. 
 

 

 

 


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld